Iran-Report

Iran steht an einem Scheideweg. Nach dem Austritt der USA und der Wiedereinführung von Wirtschaftssanktionen droht das Atomabkommen zu scheitern. Der erhoffte wirtschaftliche Aufschwung, die Öffnung nach außen und vor allem auch die Liberalisierung der theokratischen Staatsordnung sind in weite Ferne gerückt. Über den Kurs des Landes, auch über die Rolle Irans in der Region, ist sich die Staatsführung nicht einig. Wie der Machtkampf, der schon seit geraumer Zeit zwischen Konservativen und Reformern tobt, ausgehen wird, ist ungewiss.

Der Iran-Report wertet Nachrichten verschiedener Quellen aus. Auch um die von den Mächtigen in Iran verfügten Behinderungen und Einschränkungen der journalistischen Arbeit auszugleichen. Der Iran-Report produziert keine Schlagzeilen, sondern er erhellt die Meldungen, das Nichtgesagte dahinter.

Iran-Report abonnieren

Aktuelle Ausgaben

Cover Iran Report 02.21

Iran-Report 02/21

Der innenpolitische Teil berichtet ausführlich über ein bemerkenswert offenes Interview des iranischen Außenministers Mohammad Dschawad Sarif bezüglich seiner Rolle und seinen Spielräumen in der außenpolitischen Ausrichtung des Landes. Außenpolitisch befasst sich diese Ausgabe u.a. mit der Versöhnung der arabischen Staaten mit Katar, neuen Luftangriffen Israels gegen iranische Stellungen in Syrien sowie einem Vorhaben Irans, Trump über Interpol zu verfolgen.
 

Cover Iran-Report 01/2021

Iran-Report 01/21

Aktueller Schwerpunkt dieser Ausgabe sind die neusten Entwicklungen im Atomkonflikt nach der Ankündigung Irans, die Urananreicherung auf 20 Prozent zu erhöhen. Der innenpolitische Block informiert u.a. über die grausame Hinrichtung des bekannten Journalisten und Bloggers Ruhollah Sam sowie einen kontrovers diskutierten Film über die Aktivitäten der Geheimdienste im Land. Der außenpolitische Teil analysiert u.a. die internationalen Reaktionen auf die Hinrichtung Sams sowie die verstärkte militärische Präsenz der USA im Persischen Golf.

Cover Iran-Report 12/2020

Iran-Report 12/20

In Iran stehen im Juni Präsidentschaftswahlen an und die Dezember-Ausgabe berichtet über erste Querelen in diesem Zusammenhang; so gibt es Anzeichen, dass die Revolutionsgarden eine Machtübernahme der Regierung planen und der frühere Präsident Irans, Mahmud Ahmadinedschad, scheint sich für eine erneute Kandidatur in Stellung zu bringen. Der außenpolitische Teil analysiert u.a. die iranischen Reaktionen auf die im Januar beginnende Präsidentschaft Joe Bidens und ordnet mögliche Folgen für die iranisch-amerikanischen Beziehungen ein.

Cover Iran-Report 11/2020

Iran-Report 11/20

Diese Ausgabe berichtet ausführlich über die Verleihung des alternativen Nobelpreises an Nassrin Sotoudeh. Der innenpolitische Block informiert u.a. über eine ergreifende Dokumentation der Situation von Frauen in iranischen Gefängnissen, wie ein Abgeordneter die Hinrichtung von Präsident Rohani fordert und wie die US-Wahlen in und von Iran diskutiert werden.

Cover: Iran-Report 10/20

Iran-Report 10/20

Diese Ausgabe berichtet u.a. über verschiedene Menschenrechtsverletzungen: die schockierende Hinrichtung des bekannten Ringers Navid Afkari, neue Vorwürfe gegen die iranische-britische Staatsbürgerin Zaghari und über die neuesten Entwicklungen im Atomkonflikt und die erneute Ausweitung der US-Sanktionen gegen Iran.